Einlagen

Spürbar entspannter

Orthopädische Einlagen werden vom
Facharzt / Hausarzt verordnet und sind Leistungen der
gesetzlichen Krankenkassen.

Korrektur, Stützung und Bettung fehlbelasteter Füße.

Die Einlagen werden bei uns anhand eines individuellen
Abdrucks aus Schaum oder Blaudruck gefertigt.

Folgende Einlagenarten
bieten wir an:

 

  • Kork/Leder – Einlagen
  • Weichpolster – Einlagen
  • Schaleneinlagen
  • Korrektureinlagen
  • Einlagen für Diabetiker
  • Sporteinlagen als Sonderanfertigung
  • Kunststoffeinlagen
  • Sensomotorische Einlagen

Gern kommen wir zu Ihnen nach Haus, sollten Sie nicht mehr mobil genug sein.

Wenn morgens der Dorn grüßt

Beim Aufstehen durchfährt ein Stich die Ferse, als sei man auf einen Nagel getreten. Hinter diesem morgendlichen Symptom steckt häufig ein sogenannter Fersensporn. Dieser knöcherne Fortsatz in Form eines Dorns entsteht zumeist durch ungünstige Fußbelastung. Entzündet sich das Gewebe um den Fersensporn, kann es zu starken Schmerzen kommen. Faktoren wie Übergewicht, schlecht sitzendes Schuhwerk und Fußfehlstellungen sind oftmals an der Entstehung eines Sporns beteiligt. Eine Operation bietet sich mitunter nur als Notlösung an.

Etwa zehn bis 20 Prozent der Erwachsenen haben einen Fersensporn. Dieser kann sich über längere Zeit, meist zwischen dem 50. und dem 60. Lebensjahr herausbilden. Nicht immer macht sich der knöcherne Dorn durch Schmerzen bemerkbar. Wird er nur rein zufällig auf einem Röntgenbild entdeckt, erfordert er nicht zwingend eine Behandlung.